stift melk

... wenn das Gute liegt so nah? 

 

Die Schüler der 3. Klassen unternahmen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Exkursion nach Melk. Das Areal des Stiftes Melk erlaubt einen Blick auf die österreichische Geschichte der Babenberger und Habsburger.

Es gewährt Einblicke in das frühere, aber auch heutige Leben der Mönche und deren Namensgeber Benedikt von Nursia. Besonders beeindruckt waren die Schüler von der Bibliothek mit den handgeschriebenen Werken und der wunderbaren Stiftskirche, die wie kaum eine andere, alle Besonderheiten des Barock zur Schau stellt.

Mit einem Rundgang in der Altstadt ging die gelungene Exkursion allerdings bald wieder zu Ende. 

 

Text und Bild: Susanne Willinger